Hier finden Sie Kontakt zu mir:

sensibilisierung-fuer-das-anders-sein.de
 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

0172 8598462 0172 8598462

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

sensibilisierung-fuer-das-anders-sein.de
sensibilisierung-fuer-das-anders-sein.de

 

romanes eunt domus  -  romani ite domum

(Das Leben des Brian-Lateinunterricht)

https://www.youtube.com/watch?v=DZ47gksnesc

 

 

Gästebuch

Hier haben sie die Möglichkeit, sich in mein Online-Gästebuch einzutragen. Ich freue mich über ihre Wünsche, Anregungen und Eindrücke.

 

Einträge werden erst zeitlich verzögert angezeigt.

 

 

 
 

Kommentare

Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
  • Ute Dehnert, Evangelisches Schulzentrum Pirna (Dienstag, 08. Januar 2019 18:50)

    Liebe Frau Buchner,
    schon zum 3. Mal haben Sie unseren fächerverbindenenden Unterricht in den 6. Klassen zum Thema "Licht, Schatten und Sehen" am Evangelischen Schulzentrum Pirna bereichert. Die Schüler haben viele Einblicke in Ihren Alltag bekommen und hatten dabei sehr viele Fragen. Sie probierten selbst aus, wie es sich anfühlt, nichts zu sehen und wurden so sensibilisiert, im Alltag auf Situationen zu achten, wo Menschen Hilfe benötigen sowie ermutigt, diese dann auch anzubieten. Aber wir nahmen auch noch etwas Anderes, genauso Wichtiges mit: Mit Ihrer Dankbarkeit, Ihrem Frohsinn und Lebensmut trotz des schweren Schicksalsschlag sind Sie ein großes Vorbild für alle, die ebenfalls schwer zu tragen haben oder in Zukunft etwas Schweres erleben. Vielen Dank dafür! Wir wünschen Ihnen viel Erfolg für Ihre weitere Arbeit und wünschen Ihnen, dass Sie noch recht viele Menschen auf diese Weise erreichen. Alles Gute!

  • Carmen Hoffmann (Mittwoch, 28. November 2018 19:36)

    Liebe Frau Buchner,
    am 22.11. waren Sie bei uns in der 75. Grundschule und haben die 3. Klassen besucht. Für alle waren die zwei Stunden sehr interessant und den Kindern wurde bewusst, es gibt Menschen, die müssen mit ungewohnten Dingen im Alltag zurechtkommen. Sie haben versucht, mit dem Blindenstock zu gehen, sich eine Scheibe Brot selbst zurecht zu machen, sich ein Getränk einzugießen, mit dem Ball zu spielen und vieles mehr. Die Kinder waren sehr beeindruckt, wie toll Sie Ihr Leben meistern und welche Hilfsmittel es so gibt. Sehr entsetzt waren sie, dass es Menschen gibt, die sich rücksichtslos verhalten.
    Ich kann allen Lehrern nur empfehlen, Frau Buchner einzuladen. Sie macht das super und auch ich war beeindruckt, wie sie ihr Leben meistert. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und verständnisvolle und aufmerksame Mitmenschen.
    Danke!
    Viele Grüße
    C. Hoffmann

  • Sylvia Reuter (Donnerstag, 08. März 2018 23:48)

    Liebe Frau Buchner,
    ich bewundere Ihr Engagement, Ihren Lebensmut sowie die ganze Art, wie Sie Ihr Leben meistern.
    Ich finde es sehr wichtig, Kinder mit dem Thema zu konfrontieren u. sie zu sensibilisieren.
    Jeder gesunde Mensch sollte dankbar sein und es noch mehr schätzen, das Leben mit allen Sinnen genießen zu können!
    Das geht leider manchmal im Alltag etwas verloren! :-(
    Ich bin eigentlich ein lebensfroher und optimistischer Mensch. Aber seit der Begegnung mit Ihnen genieße selbst ich jeden Spaziergang, jeden Blick in die Natur
    noch viel intensiver.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Kraft und Freude am Leben und vor allem stets verständnisvolle, freundliche und achtsame Menschen!
    Liebe Grüße Frau Reuter

  • Frau Brandenburger, FES-Grundschule Dresden (Sonntag, 28. Januar 2018 16:12)

    Liebe Frau Buchner,

    vielen herzlichen Dank für Ihren Besuch am 25.01.2018 an unserer Freien Evangelischen Grundschule. Die Schüler der Klasse 2b und ich waren von Ihrem Erzählen, dem Ausprobieren, Ihrem geduldigem Beantworten aller Fragen und Ihrem warmherzigen Umgang ganz begeistert. Einige Schüler haben bereits zu Hause ausprobiert, blind zu essen und zu trinken und sich im Raum zu bewegen. So eindrucksvoll war der Vormittag mit Ihnen.
    Für uns war es eine tolle Bereicherung zu unsem Religionsunterricht und wir freuen uns schon auf Ihr Wiederkommen im Mai zu unserer Projektwoche. Noch einmal herzlichen Dank! Sie haben uns ganz praktisch sensibel gemacht und möchten Sie gern weiterempfehlen.

  • 76.Grundschule (Freitag, 26. Januar 2018 22:44)

    Liebe Frau Buchner,

    Die Schüler der 3. Klassen unserer Grundschule möchten sich bei Ihnen noch einmal herzlich für den interessanten Vormittag am 4.Januar 2018 bedanken!
    Sie haben uns sehr anschaulich in das Leben ohne Augenlicht blicken lassen. Durch die vielen, von Ihnen organisierten Versuche war es möglich, die Probleme zu erspüren, die ein Mensch bekommt, der sich nicht vollständig auf seine Sinne verlassen kann. Interessant war auch, dass die Sensibilität der anderen Sinne um ein vielfaches feiner wird.

    Auch wir, Frau Kern-Kestawitz und Frau Schräpler, möchten Ihnen gern sagen, dass Sie es wunderbar hinbekommen haben unseren Schülern einen Einblick in die Probleme des Andersseins zu vermitteln.
    Es war wirklich super!

  • Frau Mintert (Montag, 06. November 2017 15:26)

    Die Lehrer der 70.Grundschule fanden die, zwar sehr komprimierten, aber dennoch informativen sowie beeindruckenden Stunden mit Ihnen anlässlich unserer Projektwoche beeindruckend und lehrreich zugleich. Wir werden die Selbsterfahrungen mit den Schülern vertiefen und viele haben auch schon zu Hause probiert, blind Abendbrot zu essen. Sie haben uns sehr gute Anregungen und Ideen gegeben und wir möchten Sie, wie bereits schon gesagt, wieder einladen.

  • Frau Steger (Donnerstag, 02. November 2017 16:20)

    Vielen Dank für Ihren Besuch an der 12. Grundschule Dresden!

    Die Viertklässler durften Ihrer Neugier freien Lauf lassen und in kleinen Selbstversuchen die Hürden eines "blinden Alltags" erfahren. Dies war noch lang Gesprächsthema bei den Kindern, die sichtlich beeindruckt von Frau Buchner waren.
    Alle Fragen wurden altersgerecht und geduldig beantwortet.
    Die beiden Projekt-Stunden haben sich wirklich gelohnt.

  • Julius-Ambrosius-Hülße-Gymnasium Dresden (Sonntag, 10. September 2017 15:31)

    Herzlichen Dank für Ihren Besuch an unserer Schule. Die Kinder der 7. Klassen haben viele Fragen gestellt und waren beeindruckt und teilweise verwundert bwz. verwundbar, als sie sich in die Lage eines blinden Menschen versetzten. Der Umgang mit behinderten Menschen ist ihnen auf diese Weise vertrauter geworden.

  • Pia Sturm (Montag, 04. September 2017 15:10)

    Meine Kinder waren sehr beeindruckt und konnten all ihre Fragen los werden. Frau Buchner verhielt sich kompetent, freundlich und ruhig. Für uns war es eine absolute Bereicherung. Wir können das kleine Projekt mit Frau Buchner nur weiterempfehlen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© sensibilisierung-fuer-das-anders-sein.de